Den Trends auf der Spur - verySOPHISTICATED MARKTKOMMUNIKATION & INTERIOR DESIGN GRAZGRAZ
Marktkommunikation, Interior Design, Graz
Trend, Wohnen, Design, Einrichten, Dekorieren, Gestalten
23748
post-template-default,single,single-post,postid-23748,single-format-gallery,qode-social-login-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.5,menu-animation-underline,fs-menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Den Trends auf der Spur

Jedes Jahr im März wird Wien zum Hotspot für alle Interior Design-Verrückten und -Liebhaber, denn dann lockt die Wohnen & Interieur mit allerlei Neuigkeiten rund um die Themen Wohnen, Design, Einrichten, Dekorieren und Gestalten ins Messezentrum. Selbstverständlich waren auch wir heuer wieder mit dabei und stürzten uns freudig ins bunte Getümmel, um zu erkunden, auf welche Interior-Highlights man sich in naher Zukunft freuen darf. Die spannendsten Trends haben wir für dich in diesem Journal-Beitrag zusammengefasst.

 
 

TREND 1: SAMT & LEDER

 
 
Velvet dreams. Eines gleich vorweg: Samt-Fans dürfen beruhigt aufatmen  –  der edle Stoff bleibt nämlich auch weiterhin en vogue, und zwar in einer Farben- und Mustervielfalt, wie sie größer kaum sein könnte. Zu finden ist Samt in fast allen Wohnbereichen, in Form von Accessoires wie Kissen und Gardinen genauso wie als zeitlos-eleganter Bezug von Stühlen, Betten, Hockern und natürlich Sofas.
 
Neu jedoch ist die Kombination mit kühlem Leder, das dem opulenten Material nichts von seiner Gemütlichkeit nimmt, ihm aber etwas mehr Lässigkeit und Coolness verleiht. Eine unvergleichlich glamouröse Verbindung, wie wir finden. Mit Samt-Stühlen zum Ledersofa etwa kann also nichts schiefgehen!
 
 
 

TREND 2: CLEAN BUT COSY

 
 
Schlichte Eleganz & stilvolle Ästhetik. Dass puristisches, straightes Möbel-Design und einladende Gemütlichkeit einander nicht ausschließen, beweist unser Trend Nummer 2. Minimalismus lautet bei diesem Einrichtungsstil die Devise, weniger ist mehr. Möbel mit schlichten Formen in zurückhaltenden Farben wie Grau, Weiß und Schwarz strahlen Ruhe aus, pastellfarbene Accessoires und Statement-Einzelstücke als Ergänzung setzen aparte Akzente. Wichtig: Bewusst verschiedene Materialien einsetzen, damit das geradlinige Design nicht zu streng wirkt. Ein Mix aus Samt, Holz, Stein, Wolle und Glas sorgt für mehr Cosiness.
 
Das Zusammenspiel von modernem Style und klaren Formen sowie luxuriösen Materialien und anschmiegsamen Stoffen ist in jeder Wohnung ein Highlight, das zum Verweilen und Genießen einlädt.
 
 
 

TREND 3: JUNGLE-FEVER

 
 
Wie im Paradies. Sattes Grün, wohin das Auge reicht. Dass Pflanzen für Behaglichkeit und Wohlbefinden und nicht zuletzt für ein angenehmes Raumklima sorgen, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Was liegt also näher, als sich etwas Dschungel-Feeling in die eigenen vier Wände zu holen? Die Möglichkeiten dafür sind schier grenzenlos, da dieser Interior-Trend in wirklich jeden Raum passt. Und auch, wenn der sprichwörtliche grüne Daumen fehlt, ist dies keine Tragödie, denn exotisches Blattwerk von Banane bis zu Monstera rankt sich auf Fliesen, Tapeten, Bildern, Geschirr und Wohnaccessoires. Stilvoll unterstrichen und perfekt in Szene gesetzt wird das exotisch anmutende Ambiente mit Sofas und Stühlen in tiefem Dunkelgrün in Kombination mit naturbelassenem Holz und Marmor, Gold-Akzente veredeln den Look.
 
Die Königsdisziplin dieses Trends ist übrigens das Garten-Office im schicken Glashäuschen, das wahrhaftig keine Wünsche für Natur liebende Workaholics offen lässt.
 
 
 

TREND 4: AUF HOLZ GE… TAFELT

 
 
Zurück zur Natur. Familienfeste in den eigenen vier Wänden feiern? Kein Problem, ausladende Esstische aus massivem Holz bieten ausreichend Platz und gestalten den Raum besonders einladend. Kaum ein Material bietet einen derartigen Variantenreichtum. Hell oder dunkel, naturbelassen oder etwa mit Epoxidharz, Glas und Metall veredelt  –  ästhetisch beeindruckend steht die Maserung in ihrer einnehmenden Einzigartigkeit stets im Mittelpunkt.
 
Esstische aus Holz sind echte Alleskönner. Aufgrund der Vielfalt an Möglichkeiten lassen sie sich mit so gut wie jedem Einrichtungsstil geschmackvoll vereinbaren: Sie harmonieren mit edlen Stühlen aus Samt oder Leder und zügeln die Coolness des Industrial Designs, sie geben Glamour Raum und unterstreichen die Lässigkeit des Scandinavian Style, sie sind unverzichtbarer Begleiter des Country-Stils und individuell genug für die Unkonventionalität des Boho-Chic. Wer auf Holz tafelt, liegt also immer richtig!
 
 
 

TREND 5: DESIGN MIT WOW-FAKTOR

 
 
Gestaltungsgeist trifft Interior Design. Inmitten des bunten und unüberschaubaren Getümmels an Anbietern und Ausstellern finden sich erfreulicherweise auch immer wieder Ausnahmeerscheinungen, die ins Auge stechen  –  junge Möbeldesigner, die mit Innovationsgeist und Ideenreichtum beeindrucken und ihre mit Herzblut designten Werke enthusiastisch und zu Recht mit Stolz präsentieren. Auch sie besinnen sich oftmals auf den Werkstoff Holz zurück und kombinieren diesen gekonnt mit anderen natürlichen Materialien wie Beton, Leder oder Stahl. Neben ausgeklügelter Formgebung faszinieren diese exklusiven Möbelstücke oftmals mit einem subtilen Mehrwert an Funktion, der erst auf den zweiten Blick sichtbar wird.
 
In dieser „Disziplin“ in doppeltem Sinne ausgezeichnet: der junge Linzer Designer Moritz Proell  –  www.moritzproelldesign.at